Elektrotechnik-Nachwuchs im Rampenlicht

Elektrotechnik-Nachwuchs im Rampenlicht

 

 

 

Dass Lehrlingswettbewerbe so etwas wie das Sprungbrett hin zu Veranstaltungen wie WorldSkills oder EuroSkills sind, haben wir schon in einem unserer Blogbeiträge näher beleuchtet. Besonders im Lehrberuf Elektrotechnik finden die jährlich stattfindenden Landeslehrlingswettbewerbe regen Zuspruch – und führen den einen oder anderen Teilnehmer schließlich auch zur Weltmeisterschaft, so wie Stefan Prader, der für Österreich heuer bei WorldSkills in Kazan antritt. Für die Durchführung der Wettbewerbe braucht es natürlich auch Unterstützung, was das Arbeits- und Trainingsmaterial betrifft und diese kommt besonders häufig von einem der Experten auf dem Gebiet der Elektroinstallationen: Die Firma Hager (EuroSkills-Sponsor) setzt sich besonders für den Nachwuchs ein. Es ist nämlich unverzichtbar, schon in der Ausbildung mit ständig fortschreitender Entwicklung von diversen „Arbeitsmaterialien“ konfrontiert zu werden, wie auch Robert Marzy von hager bestätigt: „Die Elektrotechnik ist das Herz und Hirn eines jeden Hauses. Der Beruf Elektrotechniker ist mit der Weiterentwicklung von erneuerbaren Energien, Smart Homes und Internet der Dinge zukunftsorientiert und unverzichtbar.“

Der amtierende Elektrotechnik-Staatsmeister Stefan Prader (Gernot Prader Elektrotechnik) aus Groß St. Florian bereitet sich unter anderem mit Material von hager auf WorldSkills Kazan vor.

Vom Lehrling zum Superelektriker

Deshalb hat das österreichische Unternehmen heuer auch den Landeslehrlingswettbewerben in Oberösterreich, Burgenland und der Steiermark tatkräftig mit Material und dergleichen unter die Arme gegriffen, denn besonders das Thema moderne Haustechnik-Steuerung war eine der Aufgaben, denen sich die Lehrlinge stellen mussten. Bewertet werden die Lehrlinge jeweils von einer fachkundigen Jury, welche die fachgerechte Montage, die elektrotechnische Ausführung, die Einhaltung der Schutzmaßnahmen, die Funktionalität der Steuerungstechnik sowie die Dokumentation der Anlage und weitere Kriterien unter die Lupe nehmen. In Oberösterreich ging Raphael Aichinger von Elektro Schuster als Sieger vom Platz und in der Steiermark konnte Dominik Fromm (Gernot Prader Elektrotechnik), ein Kollege des aktuellen Staatsmeisters Stefan Prader, die „Goldene“ mit nach Hause nehmen. Ein besonderer Überraschungssieg ist im Burgenland gelungen: Denis Ilyes (Elektro Eberhaut) sprang eigentlich nur für einen kranken Kollegen ein und holte sich gleich den Sieg – nun wartet im nächsten Jahr neben der Lehrabschlussprüfung auch noch die Staatsmeisterschaft auf den Burgenländer. Die Lehrlinge werden auch künftig bei den Wettbewerben weiter von der Firma hager unterstützt, doch auch der amtierende Staatsmeister Stefan Prader bereitet sich mit Materialien von Hager auf seinen Einsatz in Kazan vor, wie man gut anhand der Fotos erkennen kann. Denn gut ausgebildeter Elektrotechnik-Nachwuchs ist ein Erfolgsgarant für die Zukunft der Branche, wie Robert Marzy weiß: „Als Hersteller elektrotechnischer, innovativer Produkte und Lösungen ist es uns wichtig, die Jugend in ihrer Aus- und Weiterbildung zu fördern und nationale sowie internationale Wettbewerbe zu sponsern.“

2019-08-02T14:16:43+00:00August 2nd, 2019|