Kulinarische Profis für EuroSkills im Einsatz

Kulinarische Profis für EuroSkills im Einsatz

 

Die über 55 Workshop Manager von EuroSkills 2020 sind vor allem dafür zuständig, vor Ort für einen perfekt vorbereiteten Wettbewerbsbereich zu sorgen und sich um die Bereitstellung von Werkzeug und anderen Materialien zu kümmern. Jeder der Workshop Manager setzt sich freiwillig – und völlig kostenlos – für das Event ein und deshalb möchten wir euch im Rahmen dieses Blogs die Helden hinter den Kulissen von EuroSkills 2020 etwas näher vorstellen.

Wenn es darum geht, die Gäste eines Restaurants kulinarisch und servicetechnisch zu verwöhnen, dann sind diese Workshop Manager die echten Profis: Peter Rieberer und Robert Lang, beide Workshop Manager für den Skill „Koch“ und Isabella Huber, eine der Workshop Manager im Bereich Restaurant Service.

Als Berufsschullehrer in Bad Gleichenberg begleitet er seit über 13 Jahren unzählige Schüler und Schülerinnen in der Ausbildung zum Koch: Die Rede ist von unserem Workshop Manager Robert Lang. Er hat selbst viele Jahre in der Gastronomie und Hotellerie gearbeitet – unter anderem auch in Hotels im Ausland wie in der Schweiz. Mit der Skills-Bewegung ist Robert zum ersten Mal im Jahre 2011 in Kontakt gekommen: „Ich habe 2011 einen ehemaligen Schüler besucht, der als Teilnehmer bei WorldSkills mitgemacht hat. Dort habe ich auch zum ersten Mal einen Bewerb live miterleben dürfen und es hat mich einfach sofort gepackt“, erzählt er. Robert ist deshalb auch seit Anfang an als Workshop Manager mit an Bord und trägt mit seinem jahrelangen Wissen dazu bei, seine Erfahrungen an die Jugend weiterzugeben: „Mich motiviert es einfach zu sehen, wie begeistert die Jugendlichen an den Wettbewerb herangehen und wie dieser Bewerb Menschen aus unterschiedlichsten Kulturen und Nationalitäten zusammenbringt.“ Er sieht EuroSkills als große Chance an, der Jugend zu zeigen, was in den einzelnen Berufen wirklich passiert und dass oftmals vielmehr dazugehört, als man zunächst glaubt.

V.l.n.r oben: Peter Rieberer (Koch), Robert Lang (Koch), Isabella Huber (Restaurant Service). V.l.n.r unten: Harald Herbst (Sector Manager), Floarea Turcin (Hotel Rezeptionist), Kurt Heinz Singer (Bäcker), Brigitte Horn (Restaurant Service), Martin Grogger (Friseur).

Ebenso Koch mit jahrelanger internationaler Erfahrung ist Peter Rieberer, einer unserer Workshop Manager. Er unterrichtet in der Berufsschule Bad Gleichenberg alle Fachgegenstände angefangen vom Kochen bis hin zur Menükunde. „Ich bin selbst lange Koch gewesen, habe auch auf Kreuzfahrtschiffen gearbeitet und mir auch zwei Gault-Millau-Hauben erkocht.“ Nebenbei hat er auch als Trainer für die Bundeslehrlingswettbewerbe im Kochen das steirische Team trainiert und den Wettbewerb „Junge Steirer kochen kreativ“ als Mitorganisator auf die Beine gestellt, wo er selbst Erfahrungen in der Organisation von Wettbewerben, im Sponsoring und in vielen anderen Bereichen sammeln konnte. Mehr als beste Voraussetzungen also für die Tätigkeit als Workshop Manager. „Mir taugt einfach alles, was mit Kochen zusammenhängt und womit man diesen Beruf weiterentwickelt. EuroSkills ist für mich ein super Projekt, weil man der Jugend Wissen vermittelt und man sie dazu anspornt, ihr Bestes zu geben“, erzählt der leidenschaftliche Koch. „Generell ist es auch interessant, mit so vielen verschiedenen Leuten in Kontakt zu kommen und für mich ist es einfach eine Erfahrung fürs Leben.“

Isabella Huber ist ein echter Profi, wenn es darum geht, sich um das Service und das Wohl der Gäste in einem Restaurant zu kümmern: Als Projektleiterin des Ausbildungsprojektes „Talenteküche“, das zur Integration von Menschen aus allen Kulturen in den österreichischen Arbeitsmarkt dient, liegt ihr besonders eine hochwertige Ausbildung am Herzen. Damit ist Isabella Huber als Workshop Manager für den Bereich Restaurant Service genau die Richtige. „Die Gastronomie hat oft nicht den besten Ruf, aber ein Projekt wie EuroSkills trägt dazu bei, den jungen Leuten zu zeigen, dass man mit einer Ausbildung richtig durchstarten kann, auch auf internationaler Ebene, was für die Gastro-Branche ganz besonders gilt.“ Als Jurorin bei den Austrian Skills sowie Trainerin und Vorsitzende bei Lehrabschlussprüfungen ist ihr die Jugend schon lange ein Anliegen: „Es ist einfach unglaublich wichtig, der Jugend das Handwerk von der Pike auf beizubringen, gerade in Österreich funktioniert das mit der Lehre ja sehr gut. Außerdem liegt mir auch am Herzen, dass man die duale Ausbildung, insbesondere in der Gastronomie, stärker fördert.“

Fotos: Foto Neumayr

In Arbeitskleidung von Engelbert Strauss sind unsere Workshop Manager bestens für ihre Einsätze gerüstet.

2019-06-18T08:54:46+00:00April 5th, 2019|