Präsentationsberufe: Vielfältige Ausbildungsmöglichkeiten zu entdecken

Präsentationsberufe: Vielfältige Ausbildungsmöglichkeiten zu entdecken

 

 

 

 

Einsicht in die Vielfältigkeit der verschiedenen Ausbildungsmöglichkeiten bietet auch die Berufskategorie der Präsentationsberufe bei EuroSkills 2020: Insgesamt sieben Skills aus den unterschiedlichsten Bereichen von Industrie, Dienstleistung und Handwerk finden sich hier wieder. Wir haben uns die Präsentationsberufe in diesem Blogbeitrag näher angeschaut.

Die sogenannten „Host Presentation Skills“ nehmen eine Art Sonderstellung in den Reihen der Wettbewerbsberufe bei EuroSkills 2020 ein: Das EuroSkills-Organisationsteam kann bestimmte Berufe auswählen, um diese vor Ort mittels eines Wettbewerbs zu präsentieren und zu fördern. Diese Skills unterliegen nicht den Wettbewerbsregeln und werden auch nicht offiziell bewertet, doch die Teilnehmer in diesen Skills können trotzdem Medaillen und/oder Teilnehmerzertifikate für ihre Leistungen erhalten. Die Ergebnisse werden allerdings nicht in die offiziellen Aufzeichnungslisten von WorldSkills Europe aufgenommen. Die Teilnehmer in diesen Wettbewerbsberufen werden üblicherweise von dem EuroSkills-Host eingeladen. Bei EuroSkills 2020 fallen insgesamt sieben verschiedene Berufe in diese Kategorie: Entrepreneurship/Business Development Team Challenge, Industrie 4.0, Industrial Mechanics, Chemielabortechnik, Speditionslogistik, Robot Systems Integration und Pharmazie-Techniker.

Business-Talente im Einsatz

Ein Entrepreneur ist ein Inside-Unternehmer (Intrapreneur) innerhalb einer Firma, der unternehmerische Fähigkeiten einsetzt, ohne die mit diesen Tätigkeiten verbundenen Risiken einzugehen. Intrapreneure sind in der Regel Angestellte innerhalb eines Unternehmens, die mit einer bestimmten Idee oder einem Projekt betraut und angewiesen sind, das Projekt wie ein Unternehmer zu entwickeln. Die Hauptaufgabe des Entrepreneur besteht darin, diese spezielle Idee oder dieses Projekt in ein profitables Unternehmen zu verwandeln. Ein Business Developer befasst sich mit der analytischen Vorbereitung potentieller Wachstumschancen eines Unternehmens sowie der anschließenden Unterstützung und Überwachung der Umsetzung. Die fachlichen Kompetenzen für alle oben genannten Bereiche liegen in der Erstellung und Bewertung eines Businessplans unter Einbeziehung von Aspekten wie Finanzen, Unternehmensstruktur, Zielgruppe etc. sowie in der realen Gründung und Weiterentwicklung eines Unternehmens. Diese „Skills“ kommen auch bei EuroSkills 2020 zum Einsatz, denn eine Wettbewerbsaufgabe kann es beispielsweise sein, einen kompletten Businessplan mit allen dazugehörigen Details gemeinsam im Zweier-Team auszuarbeiten.

„Zukunfts-Skills“ sind gefragt

Auch hinter dem Begriff „Industrie 4.0“ versteckt sich ein Wettbewerbsberuf: Informations- und Kommunikationstechnologien entwickeln sich stetig weiter und haben somit auch starken Einfluss auf Produktionsprozesse, sodass ihre Auswirkungen mit einer „vierten industriellen Revolution“ verglichen werden. Besonders in groß angelegten Fertigungsprozessen kommt Wissen in Industrie 4.0 zum Einsatz, denn so können beispielsweise höhere Produktivität in Unternehmen, aber auch verkürzte Reaktionszeiten auf Produktionsprozesse sichergestellt werden. Bei EuroSkills 2020 müssen die Teilnehmer zunächst alle Komponenten mechanisch montieren, eine Ethernet-Kommunikation zwischen den Kommunikationskomponenten einrichten oder auch ein Energieüberwachungssystem integrieren. Dieser Skill wird steht unter der „Schirmherrschaft“ des Haupsponsors FESTO und wird auch von dem EuroSkills 2020 Gold Sponsor Siemens unterstützt.

Industrie-Mechaniker auf dem Prüfstand

Komplexe industrielle Anlagen und Maschinen erfordern ein sehr spezifisches Know-how: Industrie-Mechaniker entwerfen, planen, installieren und nehmen Industrieanlagen in den Betrieb und sind anschließend auch für deren Wartung und Reparatur verantwortlich. Sie sind grundsätzlich dafür zuständig, einen störungsfreien Betrieb der Maschinen und Anlagen zu gewährleisten, da Stehzeiten Unternehmen teuer zu stehen kommen können. Bei Betriebsstörungen suchen Maschinenbautechniker mit Messgeräten systematisch nach der Fehlerursache, zerlegen die defekten Bauteile, tauschen schadhafte Teile aus und stellen gegebenenfalls Ersatzteile auch selbst her. Bei ihrer Arbeit wenden sie Metall bearbeitende Verfahren wie z. B. Fräsen, Schrauben, Bohren, Drehen, Gewindeschneiden, Schweißen oder Löten an. Außerdem stellen sie Gehäuse- und Karosseriebauteile aus Blech oder Aluminium her. Im beruflichen Wettbewerb stellen die Industriemechaniker einschlägige Werkstücke her, fertigen Skizzen an, setzen alle Bauteile zusammen oder gehen auf „Fehlersuche“ und dokumentieren ihren Arbeitsverlauf anschließend. Die beiden Unternehmen Mitutoyo und Weiler & Kunzmann setzen sich als Sponsoren für diesen Wettbewerbsberuf ein. Zum Engagement für EuroSkills 2020 erklärt Michael Eisler, geschäftsführender Gesellschafter des Familienbetriebs: „Als Sponsor nutzen WEILER und KUNZMANN diese großartige Chance, das internationale Kräftemessen zu unterstützen, mit dem das Image der dualen Berufsausbildung gestärkt wird. Außerdem freuen wir uns, dass diese Veranstaltung zeigt, wie attraktiv und leistungsstark eine fundierte Ausbildung in der Metallbranche ist.“

„Robotisierung“ bei EuroSkills 2020

Ein wahrer „Zukunfts-Skill“ ist auch der Wettbewerbsberuf Robot Systems Integration. Zu den Aufgaben eines sogenannten Robotersystemintegrators zählen alle Arbeitsschritte vom Aufstellen bis hin zum reibungslosen Betrieb eines Roboters. Dazu zählt neben dem Anschluss eines Roboters an das Stromnetz beispielsweise auch die fachgerechte Integration von Peripheriegeräten, die Programmierung, die Dokumentation sowie die Wartung und Fehlerbehebung eines Roboters. Auch dieser Beruf unterliegt einem starken und vor allem stetigen Wandel, da es auf dem Gebiet der Robotertechnik ständig neue Entwicklungen gibt. Deshalb erfordert dieser Beruf neben dem Know-how auch ein starkes Interesse für Entwicklungen in der Technik sowie die Bereitschaft zur regelmäßigen Weiterbildung. Genau diese Aufgaben erwartet auch die Teilnehmer bei EuroSkills 2020, wo der Wettbewerb von einem der führenden Hersteller in diesem Gebiet, dem japanischen Unternehmen und EuroSkills 2020-Sponsor FANUC selbstständig auf die Beine gestellt und durchgeführt wird. Shinichi Tanzawa, CEO und President FANUC Europe Corporation über das Engagement: „Die Nachfrage nach Robotern und Automatisierung nimmt stetig zu. Das gilt für zahlreiche Branchen – vom Flugzeugbau über die Medizintechnik bis hin zum Lebensmittelsektor – und selbst für die Automobilindustrie und andere Industrien, die bereits viele Roboter einsetzen. Obwohl es immer einfacher wird, Industrieroboter zu bedienen, bedarf es weiterhin einiger Kenntnisse, um sie effektiv und sicher einzusetzen. Deshalb investiert FANUC in hohem Maße in junge Menschen und ihre Ausbildung und Schulung in allen Bereichen der Robotik. Auf diese Weise wollen wir die Robotisierung vorantreiben und eine Intelligente Fabrik der Zukunft kreieren.“

Chemielabortechnik im Wettbewerb

Auch Chemielabortechniker haben bei EuroSkills 2020 die Chance, ihr Können vor Publikum unter Beweis zu stellen. In ihrer täglichen Arbeit führen Chemielabortechniker chemische, physikalisch-chemische und biochemische Untersuchungen und Versuche an verschiedensten Stoffen durch. Mithilfe von teils computergesteuerten Laborgeräten und Mikroskopen untersuchen sie Chemikalien, lebende Organismen (Zellen), Zwischen- und Endprodukte (z.B. Kunststoffe, Lebensmittel, pharmazeutische Produkte…) auf bestimmte Eigenschaften hin. Je nach Tätigkeitsschwerpunkts eines Chemielabortechnikers können die zu untersuchenden Eigenschaften und die anzuwendenden Analyseverfahren starke Unterschiede aufweisen. Im Rahmen von EuroSkills 2020 erwartet die Teilnehmer beispielsweise die Bestimmung bestimmter physikalischer Größen und Stoffkonstanten wie Temperatur, Dichte, Viskosität, aber auch Trennverfahren, Reinigungsverfahren oder Aufkonzentrierungsverfahren können getestet werden. Dabei gilt es natürlich auch, die einschlägigen Normen, Qualitäts-, Sicherheits- und Umweltstandards einzuhalten und die Ergebnisse genauestens zu protokollieren und auszuwerten.

Premiere für pharmazeutisch-kaufmännische Assistenten

Erstmals findet sich der Beruf des pharmazeutisch-kaufmännischen Assistenten (PKA) bei EuroSkills wider. In ihrem Arbeitsalltag sind PKAs vor allem für die kaufmännischen Tätigkeiten in der Apotheke zuständig. Darunter fällt beispielsweise die Abrechnung mit Krankenkassen, Schriftverkehr, Warenbestellungen, Preiskalkulationen oder die Inventur. Darüber hinaus sind sie auch im selbstständigen Verkauf von Waren tätig, die zwar keine Medikamente sind, aber im weitesten Sinne der Gesundheit dienen, wie beispielsweise Heilkräuter, Verbandsstoffe oder Spezialkosmetik. Außerdem ist ihre Hilfe auch bei der Herstellung von diversen Arzneimitteln gefragt und sie sind auch dafür zuständig, die Schaufenster und Verkaufsflächen einer Apotheke ansprechend zu gestalten. Im beruflichen Wettbewerb müssen beispielsweise Waren bestellt werden, lagernde Waren genau kontrolliert und auf ihr Ablaufdatum überprüft werden, aber auch das Arbeiten im Labor bei verschiedenen Apothekertätigkeiten wie der Herstellung von Salben, Arzneipulvermischungen oder Teemischungen kann getestet werden.

Vom Büro aus rund um die Welt

Speditionskaufleute sind wahre Meister darin, Waren von Ort A nach Ort B zu bringen – und das möglichst effizient und schnell. Egal ob japanische Autos nach Österreich transportiert werden sollen, Wein nach Frankreich geliefert werden soll oder italienisch Ware nach Deutschland gelangen soll, Speditionskaufleute kümmern sich um einen reibungslosen Ablauf des Waren- und Gütertransports. Modernste Computerprogramm unterstützten die Logistik-Spezialisten darin, effiziente und optimale Transportrouten zu planen, bei denen beispielsweise Leerfahrten möglichst vermieden werden sollten, um Ressourcen zu schonen. Sie organisieren nicht nur das passende Transportmittel, sondern kümmern sich auch um die fachgerechte Lagerung und Verzollung der Güter. Als mögliche Wettbewerbsaufgaben müssen die Teilnehmer beispielsweise ein Logistikkonzept unter Berücksichtigung aller wichtigen Aspekte erstellen, aber auch administrative Tätigkeiten zählen zu den möglichen Aufgaben im Rahmen eines Wettbewerbs. Dieser Skill wird stark von unserem Gold Sponsor, der Holding Graz unterstützt.

Die Zukunft der Technik gibt es bei den Präsentationsberufen von EuroSkills 2020 hautnah zu erleben – unter anderem im Skill Robot Systems Integration. Photo: courtesy of WorldSkills International.

2020-09-30T11:16:37+00:00September 25th, 2020|